< Eis, Spikes und Grenztrail
30.01.2020 00:00

Endlich wieder frischer Schnee!

Die Woche 4/2020 war nun ja wirklich zum Heulen! Durch viele Plusgrade wurde der Schnee täglich weniger, bis sich nur noch Eis-Spuren durch die Wälder zogen. Wasser stand auf dem See-Eis und machte die Überquerung zu einer nassen Angelegenheit. Schneeschuhwandern ging plötzlich wieder ohne Schneeschuhe.  Wir kürzten in dieser Woche die Ausfahrten, da einige Trail-Abschnitte tatsächlich nicht mehr befahrbar waren. Der Grenztrail wurde um eine Huettennacht verkuerzt, bzw die Hunde schliefen dann hier zuhause, während die Gruppe noch hundelos die letzte Nacht verbrachten. Die Winterwoche "Plus" wanderte in die Hütte, um den Hunden hier eine trockene Nacht zu ermöglichen. Danke allen Gästen für das grosse Verständnis, dasss wir die Hunde in solchen Momenten einfach etwas schonen und sie nicht allen Wetter-Unpässlichkeiten ausssetzen!

Die Woche 5/2020 verläuft nun aber wieder planmässiger! Der Schnee kam, bedeckte das Eis, lässt die landschaft wieder winterlich ausschauen, den See trocken überqueren und macht das Fahren somit wieder sehr viel angenehmer! Kurzfristig fielen auch die Temperaturen wieder auf -26 Grad C, was nun auch die letzten Wassergräben wieder hat gefrieren lassen. Also auf in den Re-Start der Saison 2020!

Eine besondere Erwähnung verdient Walo in diesen News: mit stolzen 78 Jahren hat er den Bärenpfad erfolgreich beendet und zusammen mit seiner Enkelin die Heimreise in die Schweiz wieder angetreten. Super Leistung, Walo! Wir sind froh, konnten wir Teil Deiner Woche sein!

Eine Gruppe Bärenpfad ist heute gestartet, eine andere kommt heute zurück, der Grenztrail wird morgen zuurück erwartet; ein zufriedenes Kommen & Gehen hiergrad bei uns! Weiterhin viel Spass unseren Gästen auf den Kufen!