In Zusammenarbeit mit "Deep Karelia" und dem bekannten Russischen Wolfs-Verhaltensforscher Vladimir Bologov bieten wir einen Tag "auf der Spur der Karelischen Wölfe" an. Zusammen mit Vladimir oder einem seiner Mitarbeiter folgen wir den Spuren des in der Region Kivivaara beheimateten Wolfsrudels. Dank den täglichen Tracking-Aktivitäten von "Deep Karelia" ist immer gut bekannt, wo sich das Rudel befindet, wo es erfolgreich auf Jagd war oder wo die Aufzucht der Jungwölfe stattfindet.

Wir können das Heulen der Wölfe hören, welche oft das von Vladimir imitierte Heulen beantworten, lesen frische Spuren und können Rastplätze des Rudels sehen. Ab Spätherbst besuchen wir verwaiste Sommer-Aufzuchtplätze, treffen evtl. auch auf Überreste eines Jagd-Erfolges und folgen den Spuren zu Fuss, später auf Skiern oder Schneeschuhen.

Je nach Aufenthaltsort des Rudels ist erst eine kürzere oder längere Auto-Fahrt nötig, um in ihr Gebiet zu kommen. Vladimir ist seit vielen Jahren eine bekannte Grösse in der Europäischen Wolfs-Forschung und hat viele Geschichten über seine Rudel, seine Beobachtungen und die Geschichte der Wölfe in Finnland und Russland zu erzählen.

Ein Tag "auf der Spur der Wölfe" dauert 3-6 Stunden und kann aufgrund der naturgegebenen Unvorhersehbarkeit unterschiedlich ablaufen. Dieses Erlebnis kann grossmehrheitlich draussen auf Spurensuche stattfinden oder auch durch Informations-Vortrag und Diashow von Vladimir ergänzt werden. Startzeit/Ende wird ebenfalls durch die Tätigkeit der Forscher-Gruppe und Aktivität des Rudels mitbeeinflusst.

Robustes Schuhwerk ist notwendig, da wir abseits der Wanderwege unterwegs sind und auch oft durch Feuchtgebiete gehen. Vladimir spricht englisch, ein Eräkeskus-Mitarbeiter begleitet als möglicher Übersetzer durch den Tag. 

Inklusive:
Englischsprachige Begleitung durch Vladimir oder sein Team, deutschsprachige Eräkeskus-Begleitung, nötige Transfers, Lunch aus dem Rucksack.

Eine Vorausbuchung ist notwendig! Vladimir bestimmt je nach Rudel-Aufenthaltsort und -Aktivitäten den besten Tag. Die Wolfswanderung ersetzt dann den einen Tag im normalen Workshop-Programm.

Es besteht zwar die Chance, dass wir uns dem Rudel bis auf Sichtkontakt nähern, aber wir weisen klar darauf hin, dass keine Garantie dafür besteht! Es handelt sich um ein wildes Rudel, welches nicht in Umzäunungen oder Grossgehegen lebt, weshalb es sich naturgegeben vom Menschen zurückzieht, wenn sich dieser nähert.